Sicherheitszylinder: Schließanlagen:

über CES

CES, Deutschlands älteste Zylinderschlossfabrik

Die C. Ed. Schulte GmbH, Deutschlands älteste Zylinderschlossfabrik mit Sitz in Velbert, ist ein führender, international bekannter Anbieter mechanischer, elektronischer und mechatronischer Sicherheitssysteme für das anspruchsvolle Objektgeschäft, die Industrie und den privaten Wohnungsbau.

Den Mittelpunkt des Produktprogramms bilden Schließanlagen, ergänzt durch Standard- und Sicherheits-Profilzylinder sowie Möbel- und Spezialzylinder. Hinzu kommen Qualitäts-Türschlösser, insbesondere Spezialschlösser für besondere Einsatzzwecke, so dass CES als Komplettanbieter im Markt auftreten kann. Alle Produkte zeichnen sich durch höchste Qualität und Präzision aus - verbunden mit perfektem Bedienerkomfort und größtmöglicher Sicherheit. Für jeden Bedarf und jeden Anwendungsbereich bietet CES die optimale Lösung, bis hin zur Planung und Realisierung besonders umfangreicher, hoch komplexer Schließanlagen, für die der Name CES mittlerweile international bekannt ist.

Unter dem Markenzeichen CES werden mechanische Schließanlagen und Sicherheitszylinder vertrieben. CEStronics ist der Markenname für elektronische und mechatronische Sicherheitssysteme von CES. Unter CESlocks werden hochwertige Türschlösser von Niederhoff+Sieper, seit 1968 100%ige CES-Tochter, angeboten.

Die Historie des Hauses CES kann bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts zurück verfolgt werden. Gemäß den Archiven der Stadt Velbert wurde die Firma 1840 von Heinrich Schulte, dessen Vater seit 1816 ein Schlossgeschäft führte, gegründet. Sein Nachfolger Carl Eduard Schulte gab ihr dann den noch heute gültigen Namen.

Heute fertigen über 400 Mitarbeiter das gesamte CES-Produktprogramm in zwei Werken in Velbert, dem Zentrum der deutschen Schlossindustrie.


Sie brauchen mehr Informationen? Keine Problem - nehmen Sie Kontakt mit uns auf!